Blog

Weiterbildung ist im Podcast-Game das A und O. Kaum eine Branche wächst so rasant – umso wichtiger ist es, ständig auf dem Laufenden zu bleiben. Welche Trends zeichnen sich ab? Wie vermarktet deine Konkurrenz ihre Podcasts (und was macht sie dabei falsch?) Welche Themen ziehen gerade besonders viele Hörer*innen an? Welche neue Mikro ist sein Geld wirklich wert? Was ist das beste Podcast-Label? (pffft, Verbalue natürlich!)

Und weil du als Podcast-Host selbst gern Podcasts hörst, möchtest du dir neue Erkenntnisse am liebsten im Audioformat aneignen, anstatt dich durch dicke Bücher zu wälzen, richtig? Das dachten wir uns schon. Deshalb findest du im Folgenden drei Podcasts, die dir von Tipps für den Start über sinnvolle Tools für die Content Creation bis hin zu Empfehlungen für das richtige Equipment alles Wichtige liefern, um der schlauste Fisch im Podcast-Pool zu sein. 

The Audacity to Podcast – Daniel J. Lewis‘ preisgekrönter Podcast für Podcaster

Mit Dreistigkeit hat The Audacity to Podcast eigentlich nichts zu tun, denn die Show ist ein sehr charmanter Podcast über Podcasts. Moderator Daniel J. Lewis geht in den etwa halbstündigen Folgen die wichtigsten Punkte des Podcastens durch. Mal sind es Mikrofone, mal Schnittprogramme und mal Tipps und Tricks für das Marketing. Ob du nun deine Show gerade erst gestartet hast, immer auf der Suche nach dem richtigen Equipment bist oder aber dein Publikum erweitern willst – mit der breiten Auswahl an Themen findest du auf jeden Fall kurze und knackige Tipps, um besser zu werden. Vor allem, wenn du konkreten Rat in kompakten Paketen suchst, bist du bei TAtP bestens aufgehoben.

The Audacity to Podcast erschien in einem unregelmäßigen Turnus, seit Mai 2020 wurde leider keine neue Folge mehr veröffentlicht. Neben der eigentlichen Kernshow gibt es aber nach wie vor aktive Shows aus dem Network (zum Beispiel Podcaster’s Society).

Die 333 Folgen von TAtP findest du bei Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify

Über Podcast – Das Podcast-Magazin von Deutschlandfunk Kultur

Natürlich gibt es nicht ausschließlich englischsprachige Podcasts über Podcasts! Auch im deutschsprachigen Raum wirst du problemlos fündig. Ein gutes Beispiel für einen Podcast für Content Creator ist Über Podcast.

Der Podcast von Deutschlandfunk Kultur widmet sich nicht vorrangig technischen Problemen, sondern setzt bei gesellschaftlichen Diskussionen und thematisch inhaltlichen Schwerpunkten an. So erhältst du etwa Einblicke in gewisse Podcastsparten, die dir sonst womöglich verborgen blieben, und hörst scharfe Analysen von Genres und Veränderungen in der Podcastlandschaft. Über Podcast ist vor allem dann ein toller Podcast, wenn du deinen Blick erweitern möchtest und gerne akademischen Diskussionen und gesprochenem Feuilleton lauschst.

Über Podcast erscheint alle zwei Wochen und ist noch ein vergleichsweise junges Format. Erst im November 2019 lief die erste Folge an, seitdem gibt dieser intime Podcast über Podcasts aber wertvolle Empfehlungen auf hohem Niveau. Tonalität und Themenwahl erinnern nicht von ungefähr an Kulturradio.

Alte und neue Folgen von Über Podcast findest du bei Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify

Der Podcast übers Podcasten: Klare Tipps und abwechslungsreiche Gäste

Die Inhaberin der Werkstatt Audio:Beiträge in Berlin, Brigitte Hagedorn, hat mit Der Podcast übers Podcasten ein weiteres deutschsprachiges Erfolgsformat gestartet, das einmal im Monat Einblicke hinter die Vorhänge des Podcastens gewährt.

Bei Hagedorns Format handelt es sich also um einen Podcaster-Podcast, der dank wechselnder Gäste zeigt, wie abwechslungsreich die Podcastlandschaft in Deutschland inzwischen geworden ist. Je nach Gast werden unterschiedliche Themenschwerpunkte gewählt. So wechseln die monatlichen Themen zwischen Sponsoring, Geschlechterunterschieden beim Hören und Präsenz vor dem Mikrofon munter hin und her. Gleichzeitig kannst du in den Interviews natürlich erfahren, was andere Podcaster richtig gemacht haben. So bekommst du hier ein buntes Potpourri aus technischen Tipps, inhaltlichen Anregungen und Coaching – und das alles in ungefähr 30-minütigen Folgen.

Großer Vorteil dieses Podcasts für Podcaster ist, dass er sich nicht nur an private Hosts richtet, sondern auch jungen Unternehmen hilft, die gesprochene Inhalte für ihr Content Marketing benötigen.

Alle Folgen und monatlich neue Episoden findest du bei Apple Podcasts, Google Podcasts und Spotify.

Podcasts für Podcaster helfen dir von Folge zu Folge

Podcasten ist eine Mischung aus Kunst und Technik. Trotz der leichten Zugänglichkeit der Tools musst du lernen, diese wirklich zu meistern. Nur so schaffst du von Folge zu Folge ansprechenden Content in einwandfreier Qualität.

Gerade deswegen ist es so wichtig, dass du als Einsteiger (wie auch als Profi) deine Zeit dazu nutzt, dich aktiv weiterzubilden. Wenn du also wieder einmal in deiner Podcast-App stöberst, endlich einen Sponsor suchst oder aber nur deine Mikrofontechnik perfektionieren möchtest, dann hör doch in die hier vorgestellten Podcasts für Podcaster rein. Besser werden klang noch nie so gut.